Kosten der Ausbildung

In der Regel übernimmt der Ausbildungsbetrieb des jeweiligen Auszubildenden Kost, Logis, Kranken-, Renten-, Pflegeversicherung sowie ein "Taschengeld". Der Bruttolohn beträgt zwischen 615 - 715 € (bis zum 01.01.2017 waren es 450 - 650 €) pro Monat. Der Ausbildungsbetrieb erstattet einen Fahrtkostenanteil von 25 € zur Fahrt zu dem jeweiligen Seminarort.

Seit dem 1. Januar 2017 erhebt die Bäuerliche Gesellschaft 150 € als einmalige Anmeldegebühr für alle Lehrlinge, die zum ersten März 2017 die Ausbildung beginnen. Die Anmeldegebühr ist vom betreffenden Lehrling auf das unten aufgeführte Konto der Bäuerlichen Bildung und Kultur gGmbH zu entrichten. Als Verwendungszweck ist Anmeldegebühr und der Name des Auszubildenden zu nennen.

Der Auszubildende ist über die Teilnahme an der Freien Ausbildung innerhalb der Bäuerlichen Gesellschaft und über die Anstellung in seinem Ausbildungsbetrieb in die angebotenen Seminare eingebunden. Die angebotenen Seminare werden z.Z. durch das Land Niedersachsen gefördert. Durch Spenden kann die Durchführung und Weiterent-wicklung der Freien Ausbildung im Norden unterstützt werden.

Wenn Sie spenden möchten, bitte unter:

Bäuerliche Bildung und Kultur gGmbH: Sparkasse Lüneburg
IBAN: DE14 2405 0110 0065 1538 76
BIC: NOLADE21LBG
Stichwort: Freie Ausbildung im Norden